jakobsweg-muschel

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Puente la Reina

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Puente la Reina 10 Jahre 4 Monate her #41

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten machen „Puente la Reina“ zu einem ganz besonderen Erlebnis für Pilger, die sich auf dem spanischen Jakobsweg befinden!

Wer sich entscheidet, auf dem Jakobsweg durch Spanien nach Santiago de Compostela zu pilgern, sollte an dem kleinen Ort Puente la Reina nicht vorbeiziehen. Dieser kleine Ort in Navarra, der nur wenig mehr als zwanzig Kilometer südlich von Pamplona liegt, ist seit dem 12. Jahrhundert ein Pilgerstädtchen, das sich diese Tradition bis heute bewahrt hat. Wer hier mit Muschel und Pilgerstab eintrifft, ist seit jeher willkommen. An der malerischen alten Römerbrücke über den Fluss Arga, der Hauptsehenswürdigkeit und Namenspatronin von Puente la Reina, vereinen sich die beiden wichtigsten Routen des spanischen Jakobsweges. Jedem Pilger ist zu empfehlen, eine der alten Herbergen aufzusuchen, und am Abend noch einen kleinen Spaziergang durch die atmosphärischen Gassen des kleinen 2.500 Einwohner zählenden Ortes zu unternehmen. Auf der Rua Mayor, der düsteren Hauptgasse, an der sich der Ort entlang zieht, lassen sich die mit Pilgeremblemen opulent verzierten Fassaden der alten Wohnhäuser besichtigen. Außerdem überraschen an einem so kleinen Ort die drei architektonisch eindrucksvoll errichteten Pilgerkirchen San Crucifijo, San Pedro und Santiago. San Crucifijo ragt hoch am Eingang der Straße auf – der romanische Templerbau beherbergt ein altes, von deutschen Pilgern zu Fuß nach Puente la Reina getragenes Kruzifix. Die eigentliche Sehenswürdigkeit des alten Pilgerortes machen jedoch das idyllische Ensemble der alten Häuser und die Stimmung am Flussufer aus.

puente_400.jpg
Letzte Änderung: 10 Jahre 4 Monate her von Werner Jakob Weiher. Begründung: satz
Dieses Thema wurde gesperrt.
Ladezeit der Seite: 0.034 Sekunden