jakobsweg-muschel

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Abnehmen auf dem Jakobsweg

Abnehmen auf dem Jakobsweg 7 Jahre 9 Monate her #97

Es ist Anfang des Jahres und an jeder Ecke wird man wieder einmal überhäuft mit den neuesten und besten und erfolgreichsten und diesmal aber wirklich funktionierenden Tipps zum Thema Diät und abnehmen.

Mittlerweile dürfte nun wirklich jeder und jede verstanden haben, dass es ohne Ernährungsumstellung und Bewegung nicht geht. Also hinaus in die Natur und runter mit den Pfunden.

Ok, aber draußen ist langweilig und überhaupt – manche mögen sich einfach nicht im Park um die Ecke oder im Fitness Studio den Blicken der Mitmenschen aussetzen, während man mit verbissenem schweißtriefendem Gesicht auf die Verlustigung der eigenen Pfunde hofft.

Warum dann nicht mal eine Crashkur auf dem Jakobsweg versuchen? Gut – es gibt philosophischere Gründe, um sich auf den Pilgerweg aufzumachen, aber das Resultat heiligt die Mittel.

Ich selbst habe in der Vorbereitung zu meinem ersten Jakobsweg schon mal locker drei Kilo abgenommen, und – ähm, sorry – ich hatte das gar nicht nötig. Und dann, nach meiner sieben Wochen dauernden Reise durch Spanien hatte ich nochmals fünf Kilo abgenommen – und nochmal, das als einigermaßen trainierter Hobbysportler ohne das Ziel, abzunehmen. Für jemanden, der abnehmen muss, oder will müsste da der Erfolg wesentlich größer sein.

Wenn das Übergewicht ein so großes Thema im Leben spielt, nimm es mit auf den Jakobsweg ( der sich natürlich noch aus zahlreichen Gründen mehr lohnt, zu gehen ) und lass es auf dem 1000 Jahre alten Weg.

Buen camino... :-)


jak-400.jpg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.053 Sekunden